Diese Website verwendet Cookies um die User Experience zu verbessern. Indem Sie auf "Schließen" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Hier finden Sie weitere Informationen zu Cookies.

Veranstaltungen

Brücken bauen mit österreichischem Deutsch

„Vor 20 Jahren wurde das erste Österreich Institut eröffnet. Mittlerweile haben wir 9 Standorte in 7 Ländern“, so Geschäftsführerin Katharina Körner anlässlich der 20-jährigen Jubiläums der Österreich Institut GmbH.

Das Österreich Institut führt seit 1997 Deutschkurse im Ausland im Auftrag der Republik Österreich durch. Jährlich besuchen über 10.000 Kursteilnehmer/innen einen Deutschkurs an einem der Standorte. Das Angebot reicht von unterschiedlichen Kursformaten für Privatkunden über Firmenkurse für die Wirtschaft zu Workshops und Spezialkursen. Zusätzlich zu den Deutschkursen erreicht das Österreich Institut mit seinen Veranstaltungen zehntausende Besucher/innen an den einzelnen Standorten.

Ein Einblick in die breite Palette an Tätigkeiten der Österreich Institute wurde dem Publikum diese Woche bei einer Jubiläumsveranstaltung in der Diplomatischen Akademie gewährt.

„Das Österreich Institut leistet nicht nur einen wesentlichen Beitrag für den Erhalt und die Festigung des österreichischen Deutsch, sondern auch einen wesentlichen Beitrag im Bereich der Auslandkultur“, so Teresa Indjein, Leiterin der Sektion Kultur im BMEIA, abschließend. 

Weitere Fotos finden Sie in der Galerie.

Viel Spaß beim Schmökern!

Schüler machen Fernsehen

Gestern Abend fand am Österreich Institut in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut und dem dritten Gymnasium der feierliche Abschluss des Schulprojekts „Schüler machen Fernsehen“ statt. Rund 40 Schüler/innen des dritten Gymnasiums haben in kreativen Kurzvideos auf Deutsch ihre Schule vorgestellt. Neben den Filmen haben die Schüler/innen ihr Können im Bereich Gesang und Tanz unter Beweis gestellt. Der Schulchor glänzte mit ihrer Version der Europahymne „Ode an die Freude“ halb auf Deutsch, halb auf Bosnisch. Die Tanzgruppe interpretierte in einem Medley unterschiedliche österreichische Tänze. Den krönenden Abschluss machte ein Duett aus Gitarre und Gesang mit dem Lied „Seite an Seite“ von Christina Stürmer.

Infoabend "Studieren in Österreich"

Am 25. April fand am Österreich Institut Sarajevo die erste Infoveranstaltung zum Thema „Studieren in Österreich“ statt. Etwas mehr als 50 interessierte junge Menschen nahmen an der Veranstaltung teil. Neben einem Vortrag des Österreich Institut hielt auch Mag. Florian Haderer, Lektor des OeAD in BuH einen Gastvortrag. Weitere Fragen konnten die Studieninterssierten direkt an Studentinnen aus BuH in Wien und Graz per Skypezuschaltung stellen. 

 

 

Osterfest am Österreich Institut

Das Österreich Institut Sarajevo hat heute am Institut Ostern gefeiert. Die Kinder hatten die Möglichkeit einige österreichische Osterbräuche kennenzulernen und sich bei einem zweistündigen abwechslungsreichen Programm zu amüsieren. Zuerst konnten sie im Bastelzimmer ihre Bastelkünste unter Beweis stellen. Das Ergebnis waren bunte Osterkörbchen und Dekoeier für zu Hause. Damit nicht nur viel Schokolade sondern auch etwas Gesundes auf den Tisch kommt, gab es auch eine gesunde Jause. Danach hatten alle wieder genug Energie für einige Osterspiele, wie den Eierlauf und die Eier Boule. Natürlich durfte auch die Osternestsuche nicht fehlen. Wir gratulieren den glücklichen Finderinnen!

Tag der offenen Tür am Österreich Institut Sarajevo

Volle Kursräume und viele Besucher/innen gab es beim Tag der offenen Tür am Samstag, 4. Februar am Österreich Institut. Viele Kinder und Jugendliche haben das Programm genossen und vieles über Österreich gelernt. 

Die jüngsten Besucher/innen hatten die Möglichkeit österreichischen Kinderliedern zu lauschen und in der Bastelstube kreativ zu werden. Besonders beliebt waren dabei unsere rot-weiß-roten Kronen. Für Begeisterung sorgte auch der virtuelle Rundgang durch das Schloss Belvedere. Dabei wurde das Vorlesebuch „Schau ein Kakadu“ – auf Bilderreise im Belvedere zusätzlich für die Kinder visualisiert, was für große Augen bei den kleinen Zuhörer/innen sorgte.

Ein Highlight für die etwas älteren war das Österreichquiz. Nach einem kurzen Film über Österreich konnte so das zuvor Erfahrene, gleich im Anschluss spielerisch abgeprüft werden.

Eine Diskussion über die österreichische Musikszene  wurde den jugendlichen Besucher/innen angeboten. Dabei wurden die letzten Jahrzehnte von Falco, über Austropop bis Christina Stürmer diskutiert.

Besonders gefreut haben wir  uns auch über den Besuch der Schüler/innen der Schule Big Ben aus Tuzla. Sie waren eigens zu unserem Tag der offenen Tür am Österreich Institut angereist.